BuiltWithNOF
Leistungen

Endokrinologie und Rheumatologie sind eng verwandte internistische Schwerpunkte. Hormonelle Erkrankungen gehen oft mit rheumatischen Symptomen einher, und entzündlich-rheumatische Erkrankungen werden in komplexer Weise durch das hormonelle System beeinflusst.

Gelenkschwellungen oder Gliederschmerzen finden sich bei Schilddrüsenfunktionsstörungen (z.B. Hashimoto-Thyreoiditis), bei Erkrankungen des Kalzium-Stoffwechsels (z.B. Osteoporose, Osteomalazie), bereits bei Vorstufen des Diabetes mellitus (Metabolisches Syndrom), bei Erkrankungen der Nebenniere (Kortisonmangel, Cushing-Syndrom) und der Keimdrüsen (Testosteronmangel).

Rheumapatienten können an Symptomen leiden, bei denen es sich um Therapiefolgen (z.B. Haarausfall unter Methotrexat, Osteoporose unter Cortison) oder um eigenständige endokrinologische Erkrankungen handelt .

Der Schwerpunkt meiner Arbeit liegt in der Diagnostik und Therapie von endokrinologischen Erkrankungen mit rheumatischer Symptombildung, sowie allen Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises (chronische Polyarthritis, Lupus erythematodes, Morbus Bechterew, Fibromyalgie, u.a.).